Sexueller Missbrauch: Auch Mütter unter den Tätern

Kindesmissbrauch ist ein entsetzliches und tief beunruhigendes Verbrechen, und es ist wichtig, dass alle Mitglieder der Gesellschaft wachsam sind, um es zu verhindern und zu bekämpfen. Wenn Sie vermuten, dass ein Kind missbraucht wird, ist es wichtig, die zuständigen Behörden wie die Polizei oder den Kinder- und Jugendschutz zu kontaktieren. Es ist auch wichtig zu bedenken, dass jeder ein Missbraucher sein kann, unabhängig von ihrem Geschlecht. Während es wahr ist, dass Männer häufiger Täter von sexuellem Missbrauch sind, ist es wichtig zu erkennen, dass auch Frauen Täterinnen sein können, und sich von Vorurteilen über Geschlechterrollen oder Erziehungsrollen nicht davon abhalten zu lassen, Maßnahmen zum Schutz von Kindern zu ergreifen. Es ist von größter Wichtigkeit, dass wir wachsam bleiben und alles in unserer Macht Stehende tun, um sexuellen Missbrauch zu verhindern und jenen zu helfen, die von ihm betroffen sind.

Mehr darüber: Nicht nur Komplizinnen oder Mitläuferinnen: Eine neue Studie zeigt, dass Frauen häufiger sexualisierte Gewalttaten an Kindern begehen, als bisher angenommen. TAZ.de – Tageszeitung